Die Vereinszeitung

kvp info news 009

Die Informationsbroschüre
Kultur.Info.Paudorf
Ausgabe 9

BERICHTE

Konzert "Schrammel und die Jazz"

161118 kl

Unter dem Titel „Schrammel und die Jazz“ präsentiert das Vienna Folk Ensemble mit Johannes Dickbauer (Violine), Peter Havlicek (Kontragitarre), Helmut Stippich (Stimme, Knopfharmonika, Schrammelharmonika) und Maria Stippich (Stimme) am 18.11.2016 ein Konzert im W. Kienzl Museum.
Eine elitäre Besucherschar, Liebhaber der extremen Wienermusik, die offen sind für neue Musikformen zwischen Klassik und Jazz, waren gekommen, um sich von diesen fantastischen Musikern in verschiedene Stimmungen versetzen zu lassen.

Im Programm waren unter anderem Eigenkompositionen wie: Endlich ham, Lenz, Irish Melange, I hab di goa so gern, In der Nochd, Totentanz, Unsterblich zerbröselt, zu hören.


Zu den Fotos!Konzert "Schrammel und die Jazz"

Kabarett mit Gabriela Benesch & Erich Furrer

161104 kl

Vor ausverkauftem Haus begeisterten Gabriela Benesch& Erich Furrer am Freitag, den 4. November 2016 als komödiantisches Dream-Team. Die beiden Schauspieler zeigten in ihren humoristischen Rollen wie komisch die Liebe sein kann – und dabei blieb kein Auge trocken.
In den zwei vergnügliche Stunden wechselten witzig amüsante Szenen und humorvolle Dialoge einander ab, dabei wurden Texte großer Autoren wie Loriot, Hugo Wiener, Fritz Grünbaum, Karl Valentin, Kurt Tucholsky, Armin Berg, Erich Kästner, Elfriede Hammerl, Trude Marzik, Christine Nöstlinger u.v.m. kabarettistisch umgesetzt.
Ein großartiger Abend voller komischer Szenen über die Liebe. Mit dabei Obmann Josef Böck, Freundin der Künstlerin Buchautorin Katharina Grabner, Organisatorin Ingrid Pergher und BGM Leopold Prohaska.


Zu den Fotos!Kabarett mit Gabriela Benesch & Erich Furrer

Vernissage Fritz Gall „Weinberggoaß und Kellerkatz“

161028 kl

Zahlreich erschienen Freunde, Künstler und Interessierte zur Vernissage des Künstlers Fritz Gall am 28. 10. 2016 im W. Kienzl-Museum im Hellerhof. Obmann Josef Böck zeigte sich bei seiner Begrüßung erfreut, dass die Weinskulpturen, die schon viele öffentliche Plätze, Weinkeller und Gärten erobert haben, nun auch im Kienzl-Museum eingezogen sind. Der Künstler selbst erzählte in humorvoller Weise, wie er  genau vor 20 Jahren den Drang verspürte, Skulpturen zu gestalten. In diesen Jahren war der Wein immer Ausgangspunkt und Aussage seiner Schöpfungen, wobei die Materialien der Weinkultur seine Werkstoffe bestimmten.    
Als „phantastischen Regionalismus“ definiert der Künstler Fritz Gall seinen persönlichen Zugang zum zentralen Thema der Wachau.
Passend zum Thema spielten Susi und Anna, zwei junge Talente aus der Gruppe „Loiser Quetschenpfeifer“,  mit ihrer Ziehharmonika auf.


Weiterlesen & Fotos!Vernissage Fritz Gall „Weinberggoaß und Kellerkatz“

3. Paudorfer Kulturfrühling

160430 kl

Mit einem großen Fest wurde die Frühjahrssaison des Kulturvereins beendet. Viele waren am Samstag. den 30 April 2016 gekommen und verbrachten bei herrlichem Wetter und schönem Ambiente im „Kulturgarten“ hinter dem W. Kienzl-Museum im Hellerhof einen gemütlichen Nachmittag. Die vielen Programmpunkte boten für jeden etwas.
Nach der Begrüßung durch Obmann Josef Böck und der Eröffnung durch BGM Leopold Prohaska startete die VS Paudorf um 15 Uhr mit ihrer Vorführung.  Die 2a Klasse unter der Leitung von Veronika Träxler und die 3a Klasse unter der Leitung von Hannelore Berger und Sylvia Zehetner brachten Tänze und Lieder. Durch das Programm führte Ingrid Pergher.
Danach reisten um ca 16 Uhr 6 MusikerInnen  „D`Spieltruchn“ musikalisch quer durch ganz Europa mit bekannten und auch modernen Liedern und Weisen im Gepäck.  Mit dabei waren eine Blöckflöte, Querflöte, Harfe, Hackbrett, Steirische Harmonika, Akkordeon, Irish Whistle, Okarina, Gitarre und Bassgeige.


Weiterlesen....!3. Paudorfer Kulturfrühling

Website-Suche

Programm 2019

2019 programmvorschau fruehjahr2019 programmfolder fruehjahr

Skulpturenweg

skulpturenwegfolder