BERICHTE

Hobbykunstausstellung

121215 kl

Am 20. Und 21. April fand im W.Kienzl Museum im Hellerhof die Hobbykunstausstellung statt. Die Eröffnung, die BGM Leopold Prohaska vornahm, wurde von einer  Abordnung der Musikkapelle Paudorf unter der Leitung von Kapellmeister Friedrich Haupt umrahmt. BGM Prohaska würdigte die Künstler und bedankte sich bei Frau Brigitte Maier-Preisl für die 10jährige Treue. Für das leibliche Wohl sorgte die Gesunde Gemeinde in Zusammenarbeit mit der Volkshilfe mit Kuchen und Kaffee. Der Kulturverein Paudorf verwöhnte die Gäste mit Wein aus der Region und Leberkässemmeln.

Die Kinderbuchautoren Gabriele Frech las an beiden Tagen für Kinder aus ihrem Buch „Der rote Knopf“ und Gerti Hanisch gab Einblicke in die Kunst des Klöppelns.  


Weiterlesen: Hobbykunstausstellung 

Konzert "Mischwerk"

121215 klVier hervorragende Musiker aus Graz gaben am Freitag, den 12. April 2013 im W.Kienzl-Museum im Hellerhof ihr Können zum Besten. Das begeisterte Publikum kam in den Genuss, wie verschiedenste musikalische Stilrichtungen ineinander fließen und sich harmonisch zu einem neuen, außergewöhnlichen Ganzen verbinden.
Ein originelles Mischwerk, das stimmungsvolle Klangbilder schafft, welche den Jodler in einen ungewöhnlichen Blickwinkel rücken und damit die heimische Musiklandschaft in vielerlei Hinsicht eindrucksvoll bereichern!


Weiterlesen: Konzert "Mischwerk"

Kabarettvorstellung "Flo & Wisch"

121215 klFlo und Wisch, die Jungkabarettisten, bekannt aus der ORF Sendung „Die große Chance“, schafften es dass die Veranstaltung im W.Kienzl-Museum im Hellerhof  schon Tage zuvor ausverkauft war.

Das Programm am Freitag, den 5. April 2013 war reich an Pointen und frechen Liedern, wobei sich das musikalische Kabarettduo mithilfe des Publikums auf die beschwerliche Suche nach einer glücklichen Zukunft machte.

Obmann Josef Böck (im Bild mit Stellvertreterin Ingrid Pergher) sorgte dafür, dass es ein Wiedersehen mit Flo & Wisch geben wird. 


Weiterlesen: Kabarettvorstellung "Flo & Wisch"

Lesung von Kriminalbuchautor Max Oban

121215 klMax Oban fesselte am 22. März 2013 das Publikum im W.Kienzl-Museum "Schauplatz Evangelimann" bei der Lesung seines neuen Krimis "Mozarts kleine Mordmusik".

Der Schriftsteller ist seit eineinhalb Jahrzehnten Paudorfer Bürger, hauptberuflich Dozent in Salzburg und am Studiengang Unternehmensführung der Fachhochschule Krems und hat unter dem Pseudonym Max Oban nun seinen zweiten Krimi geschrieben.

Für Krimifreunde fand nach der Buchpräsentation  eine Signierstunde statt.


Weiterlesen: Lesung von Kriminalbuchautor Max Oban